Cornbread Comeback // Orientalisches Maisbrot-Sandwich

Oriental Cornbread Sandwich // Orientalisches Maisbrot-Sandwich // by Fructopia

Oriental Cornbread Sandwich // Orientalisches Maisbrot-Sandwich // by Fructopia

(Die Deutsche Version findet ihr wie immer im Anschluss an den englischen Text)

Is this really today’s date? Are we already this close to October? As for the summerlong silence on Fructopia, that could only mean one thing:

Faces held out towards the warming sun, legs dangling in the sparkling sea, endless nights on the terrace of a summer house located somewhere along the manifold azure blue coastal landscape of southern Turkey. A table bending under the weight of all the delicious mezze and fresh produce, brought forth by the fertile earth we are surrounded by. Standing nearby, a grill with delicate fish, bought off of a local fisherman on our way home from the beach. He shares a faint smile as a long day out on the sea comes to an end. Sun, wind and water have left their marks on his face, hinting at all the stories he could tell.

You are probably thinking, that I must have thoroughly been enjoying myself this summer. After all, every true „Istanbullu“ spends summer at their summer house, right?

Cut, rewind. Let’s start from scratch. But this time, let’s stick to the facts, okay? ;) 

Instead of sand between my toes and leisurely reads, I spent my summer in Berlin going for runs and riding my bike all around the city. That is, whenever the huge project I was working on allowed me to. So vacation was actually cancelled this year. At least Istanbul is still spoiling us with lots of sun and a late summer, which has yet to come to an end as fall has already taken over in other parts of the northern hemisphere.

Lots of sun also means an abundance of produce in the farmers’ markets: Plum nectarines, figs and mandarins, but also eggplants, the usual mountains of fresh herbs and freshly baked, Black Sea-style cornbread. Since moving to Istanbul and quitting wheat I’ve fallen in love with this simple, rustic yet versatile kind of bread. I bring it along whenever we go out for breakfast, or grill it and eat it along with our usual salad feasts at home.

So why not combine all those flavors into one delicious cornbread sandwich? Exactly. Have a great weekend!

On a side note, what an honor it was for me to be selected alongside two of my blogging favorites SmittenKitchen and What Should I Eat For Breakfast Today! German daily “Die Welt” just introduced Fructopia as one of its top food blog picks of the moment! Be sure to check it out, though knowing German may help. ;) 

Oriental Cornbread-Sandwich
Ingredients (1 Serving)

Herbal Pesto
1 handful of fresh cilantro leaves and stalks
1/2 handful of fresh mint leaves
juice of one lime
1/4 tsp each of himalayan salt, fennel seeds, coriander seeds, cumin seeds and sumac
1 pinch of chili flakes
3-5 tbsp of olive oil, just enough to make it spreadable

1 small eggplant, cut into stripes or slices
1/4 tsp of ground turmeric
olive oil or ghee for grilling

2 thick slices of cornbread, or bread of choice
halloumi cheese, sliced

For the pesto, add all ingredients into your blender and rund until it resembles a coarse pesto. In a pan heat the turmeric with some olive oil or ghee and grill the eggplant on medium heat until soft, then set aside. Grill the cornbread and set aside. Add your slices of halloumi to a non-stick pan and grill without oil on medium heat until lightly browned on both sides. Assemble the sandwich and enjoy!

Oriental Cornbread Sandwich // Orientalisches Maisbrot-Sandwich // by Fructopia

Sind wir wirklich schon mit einem Fuß im Oktober? So still wie es denn ganzen Sommer über auf Fructopia war, kann das eigentlich nur eines bedeuten:

Der wärmenden Sonne entgegengestreckte Gesichter, im glitzernden Wasser baumelnde Beine, nicht endende Abende auf der Terrasse des Sommerhauses an einer der unzähligen azurblauen Küstenlandschaften im Süden der Türkei. Ein Tisch der sich biegt vor lauter Mezze und all dem knackigem Gemüse und Obst, das die fruchtbare Erde der Umgebung hervorbringt. Daneben ein Grill mit frischem Fisch, geholt auf dem Nachhause weg vom Strand vom Angler ums Eck, der sich zum Feierabend ein verschmitztes Lächeln auf seinem von Sonne, Wind und Wasser gezeichneten und wunderschönen Falten durchzogenen Gesicht durchringen lässt, und unsereins nur ahnen lässt, welch Abenteuer und Geschichten er erleben durfte.

Die Deniz hat es aber gut, denkt ihr wahrscheinlich jetzt. Schliesslich verbringt doch ein Großteil der Istanbuler Bevölkerung ihre Sommer genau so oder so ähnlich.

Schnitt, einmal zurückgespült und nochmal von vorne, diesmal bleiben wir doch doch aber bitte in der Realität.

Statt Sand zwischen Zehen und jeder einzelnen Buchseite, gab es diesen Sommer für mich Jogging-Runden im Schlosspark Charlottenburg, Bahnen-Schwimmen im Olympiastadium und ausgedehnte Radtouren durch ganz Berlin. Zumindest sofern der Haufen Arbeit es erlaubt hat. Erholungsurlaub wurde dieses Jahr leider für ein etwas aufwendigeres Projekt ersatzlos gestrichen. Immerhin vertröstet Istanbul mich nun nach meiner Rückkehr damit, dass besagter (Spät-)Sommer hier noch lange nicht vorbei ist, während so manch anderer Orts bereits der Herbst anklopft.

Reichlich Sonne bedeutet auch reichlich Obst und Gemüse mit denen die Märkte noch immer überschwemmt werden. Feigen, Mandarinen, aber auch tiefschwarze Auberginen, saftige Kräuter wie immer und frisches Maisbrot von der Schwarzmeerküste. Seitdem wir in Istanbul leben und ich auf Weizen verzichte, hab ich da so eine kleine Romanze mit diesem einfachen, rustikalen Brot am laufen. Ich bringe es mit wenn wir irgendwo Frühstücken gehen und an der Seite unserer regelmässigen Salat-Festmahle, darf es auch nicht fehlen.

Aber warum in einem üppigen, goldenen Sandwich vereinen? Eben. Habt ein schönes Wochenende!

p.S. “Diese Food-Blogs bringen Inspiration auf den Teller!“ – Was für eine Ehre! Danke Welt.de für die Vorstellung von Fructopia an der Seite von so großartigen Food-Blogs wie SmittenKitchen und What Should I Eat For Breakfast Today!

Orientalisches Maisbrot-Sandwich
Zutaten (für 1 Portion)

Pesto
1 Hand voll frische Korianderblätter und -stiele
1/2 Hand voll frische Minzblätter
Saft von 1 Limette
je 1/4 TL Himalaya-Salz, Sumac, Fenchel-, Koriander- und Cuminsamen
1 Prise Chili-Flocken
3-5 EL Olivenöl, gerade so viel, bis eine streichfähige Pesto entsteht

1 kleine Aubergine, in Streifen oder Scheiben geschnitten
1/4 TL Kurkuma
Olivenöl oder Ghee zum braten

2 Scheiben Maisbrot, oder Brot nach Wahl
Halloumi, in Scheiben geschnitten

Alle Zutaten für die Pesto in einen Blitzhacker geben und mixen bis eine grobe, streichfähige Pesto entsteht. In einer Pfanne das Kurkuma mit etwas Ghee oder Olivenöl erwärmen und die Auberginenstreifen bei mittlerer Hitze braten bis sie weich sind, anschliessend beiseite stellen. Das Maisbrot toasten oder in der Pfanne erwärmen und beiseite stellen. Den Halloumi bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne ohne Fett von beiden Seiten goldgelb anbraten. Das Sandwich zusammenstellen und geniessen!

Advertisements
Tagged , , , , , , , , , ,

2 thoughts on “Cornbread Comeback // Orientalisches Maisbrot-Sandwich

  1. Steph says:

    Beautiful post. I don’t think I’ve ever come across cornbread like that in Melbourne, it looks delicious so you’ve inspired me to search for it! And congrats on your top blog mention, very well-deserved ;)

    • fructopia says:

      Thank you Steph for your kind words!
      It’s definately worth seeking it out. I dont know if there are many Turks in Melbourne, but if they are from the Black Sea Area they sure will know where to get it or how to make it at home! :)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: