Breakfast Smoothie Istanbul Style // Frühstücks-Smoothie Istanbuler Art

Breakfast Smoothie Istanbul Style (fructose friendly, gluten free, dairy free) // Frühstücks-Smoothie Istanbuler Art (fructosearm, gluten-frei, laktosefrei) // by FructopiaBreakfast Smoothie Istanbul Style (fructose friendly, gluten free, dairy free) // Frühstücks-Smoothie Istanbuler Art (fructosearm, gluten-frei, laktosefrei) // by Fructopia

(Die Deutsche Version findet ihr wie immer im Anschluss an den englischen Text)

When it comes to breakfast, pretty much everyone has his or her own idea of the “perfect” set-up. The choices are endless, be it cold or warm, liquid or solid, savory or sweet, or nothing at all. Since being diagnosed with FM breakfast is not only mandatory for me but also a way to start my day in a calmer manner. It’s a chance for me to be nice to my stomach first thing in the morning, so that it won’t be too upset later in the day if something wrong comes along. Whenever I skip breakfast entirely the day is basically ruined. Then all I think about is ‘how on earth will I get something quick to eat on the way to wherever I’m headed. Which is, as you probably know yourselves, rather impossible. So breakfast has become a very important part of my morning routine. Options being somewhat limited for us, it’s easy to stick with the one meal we like that doesn’t upset our stomachs. As I am constantly freezing I’m in love with my bowl of warm oatmeal, which I discovered last fall. It tastes good and warms me from the inside. However, now and then, I do crave something different. I’ve experienced that my stomach and thus my digestion tends to get lazy, when I feed it the same thing everyday. So I went into the kitchen one morning last week and finally put my newly acquired blender to use. I gathered all my favorite foods and came up with one heck of a breakfast smoothie. Even though I actually prefer to chew on something solid, it was hard not to fall in love with this creation. It is a true blend of flavors (no pun intended). The avocado gives it a silky touch, while the turmeric adds a hearty taste and ginger and cinnamon fire up digestion adding warmth and spice. The seeds give it a subtle crunch and add valuable seed oil. The tiger nut and banana add natural sweetness before the bee pollen tops it off with a taste of summer. Still not convinced? How about it leaving you energized for the rest of the day? :)

P.s. If you don’t follow the beautiful Friendly Little Kitchen Blog yet, do so immediately! :)

Breakfast Smoothie, fructose friendly, gluten free, dairy free (Serves 1)

Some of the ingredients might sound a little exotic to you, but you should be able to get most of them at your local health store. Do your body a favor and make them staples in your pantry. Nettle seeds for example are strengthening, great for hair and nails, also helping with chronic exhaustion and adrenal fatigue. Bee pollen act as a natural antihistamine (more here). On a side note, I try not to be too hard on my stomach by adding lukewarm water to my smoothie thus sparing it the effort of bringing the food up to body temperature. This happens every time you eat something, making it essential to break down the food properly beforehand. And finally, as usual, please feel free to tinker around with the ingredients and adjust to your taste and tolerance level.

  • 1 medium banana (about 120 grams)
  • 1/2 avocado
  • 2 tbs ground tiger nut or nut butter of your choice
  • 1 tbsp golden flaxseeds
  • 1 tsp fresh ginger
  • 1 tsp fresh turmeric
  • pinch of cinnamon
  • 1 tsp nettle seeds*
  • 1 tsp bee pollen*
  • enough water (see note above), until your preferred consistency is reached
Put all ingredients except water in a blender and blend until smooth, about 10 seconds. Slowly add water, pulse, repeat until preferred consistency is reached. I added about 5 oz (150 ml), which results in a very creamy smoothie. Pour into a glass and enjoy. Good morning!

* if consuming for the first time, start with 1/2 tsp, give your body some time to slowly get used to the newly introduced food

Breakfast Smoothie Istanbul Style (fructose friendly, gluten free, dairy free) // Frühstücks-Smoothie Istanbuler Art (fructosearm, gluten-frei, laktosefrei) // by Fructopia

Es gibt wohl keine Mahlzeit bei der sich die Geister mehr und häufiger scheiden als beim Frühstück. Jeder hat seine ganz eigene Vorstellung von dem, was einen perfekten Start in den Tag ausmacht. Die Optionen sind schier endlos, angefangen bei warm oder kalt, über süß oder salzig und trink- oder kaubar, bis zu überhaupt gar nichts. Seit der Diagnose meiner FM ist das tägliche Frühstück unerlässlich geworden. Es ist eine Möglichkeit für mich den Tag ruhig anzugehen und meinen Magen am Morgen erstmal zu verwöhnen, damit es nicht allzu schwer ins Gewicht fällt, falls im Laufe des Tages doch mal etwas Falsches daher kommt. Wann immer mein Frühstück aus Zeitnot ausfällt ist der Tag quasi schon gelaufen. Dann wird sämtliches Denken und Handeln von dem einzigen Gedanken, wo um Himmels Willen ich denn nun etwas Verträgliches zu Essen auftreiben kann, bestimmt. Und ihr werdet aus eigener Erfahrung wissen, dass die Wahrscheinlichkeit unterwegs etwas Brauchbares zu finden dazu stark gegen Null strebt. Deshalb ist das Frühstück zum integralen Bestandteil meiner alltäglichen Morgenroutine geworden. Da die Frühstücksoptionen für uns FM’ler, nennen wir es, ein wenig eingeschränkt sind, erscheint es nur logisch bei einem Gericht zu bleiben, wenn man erstmal etwas gefunden hat, was man verträgt. Da ich grundsätzlich und immer friere, habe ich schnell einen Narren an jeglicher Variante warmen Haferflockenbreis gefressen, der mich morgens von innen heraus aufwärmt. Doch ab und zu kommen mir eben doch Gelüste nach etwas Abwechslung. Außerdem hab ich das Gefühl, dass Magen und Verdauung recht träge werden, durch den täglichen Einheitsbrei. Also habe ich vergangene Woche endlich mein neu erworbenes Küchenmixerset ausgepackt, habe all meine Lieblingszutaten hervor geholt und heraus kam dieses Meisterwerk an Frühstücks-Smoothie. Eigentlich steh ich ja eher auf kaubare Frühstücksvarianten, aber diesem Smoothie kann selbst ich nicht widerstehen. Eine wahre Verschmelzung an Geschmäckern. Die Avocado sorgt für eine seidene Konsistenz, frischer Kurkuma steuert einen erdigen Geschmack bei, Ingwer und Zimt heizen nicht nur die Verdauung an, sie sorgen insgesamt für innere Wärme und angenehme Schärfe. Lein- und Brennnessel-Samen ergeben eine knusprige Einlage und liefern wertvolles pflanzliches Öl. Die Erdmandeln und die Banane süßen auf natürliche Art und die Blütenpollen setzten mit ihrem Geschmack von Sommer dem ganzen die Krone auf. Und wenn ihr noch immer nicht überzeugt seid, dann vielleicht damit, dass ihr nach diesem Smoothie jeglicher Art Müdigkeit für den Rest des Tages getrost ade sagen könnt.

P.s. Falls ihr den Blog Friendly Little Kitchen noch nicht kennt, klickt euch unbedingt mal durch. Steph hat viele fructosearme Rezepte auf Lager.

Frühstücks-Smoothie, fructosearm, gluten-frei, laktosefrei (1 Portion)

Manche der Zutaten mögen euch etwas exotisch erscheinen, sie sollten jedoch alle im gut sortiertem Bio-Supermarkt oder Reformhaus zu finden sein. Falls ihr die Zutaten noch nicht zu Hause habt, tut euch und eurem Körper einen Gefallen und macht sie zum Teil eurer Grundausstattung. Brennnesselsamen stärken Haare und Nägel, helfen bei chronischer Müdigkeit und wirken generell belebend. Blütenpollen sind ein natürliches Antihistaminikum (mehr dazu hier) und helfen bei jeglicher Art von Allergie. Eine Randnotiz noch: Ich versuche es meinem Magen nicht schwerer zu machen als nötig und füge meinem Smoothie lauwarmes Wasser (zumindest mit Raumtemperatur). Dadurch erspare ich meinem Magen, dass er die aufgenommene Nahrung zunächst auf Körpertemperatur erhitzen muss. Genau dieser Prozess findet mit jeder Nahrungsaufnahme statt und ist essentiell um die Nährstoffe ordentlich aufbrechen zu können. Und zu guter Letzt, bitte fühlt euch frei mit den Zutaten zu spielen und eurem persönlichen Geschmack, sowie Toleranzlevel anzupassen.

  • 1 mittelgroße Banane (ca. 120 Gramm)
  • 1/2 Avocado
  • 2 EL Erdmandelflocken oder Nusscreme eurer Wahl (z.B. Mandelmus)
  • 1 EL Gold-Leinsamen
  • 2 cm frischer Ingwer
  • 1 cm frischer Kurkuma
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 TL Brennnesselsamen*
  • 1 TL Blütenpollen*
  • genug Wasser (siehe Notiz oben) bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist

Alle Zutaten bis auf das Wasser in den Standmixer geben und mixen bis alles schön cremig ist. Langsam Wasser dazu geben, erneut mixen. Vorgang so oft wiederholen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ich habe ca. 150 ml Wasser hinzugeben für einen etwas dickflüssigeren Smoothie. Smoothie in ein großes Glas geben, fertig. Guten Morgen, guten Appetit und habt einen guten Start in den Tag!

* Falls ihr diese zum ersten Mal probiert, fangt mit einem 1/2 Teelöffel an, gebt eurem Organismus die Zeit sich langsam an diese neuen Lebensmittel zu gewöhnen

Advertisements
Tagged , , , , , , , , , , , , ,

One thought on “Breakfast Smoothie Istanbul Style // Frühstücks-Smoothie Istanbuler Art

  1. […] low in fructose, which are just a little bit more challenging to make. I already introduced you to my own favourite smoothie recipe a while ago, but in general I keep on combining and testing whichever ingredients I manage […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: