Fructose-low Butter-roasted Cinnamon chicken with almonds // Fruktosearmes Zimt-Butter-Hühnchen mit Mandeln

Fructose-Low Butter-Roasted Cinnamon Chicken with Almonds and Bulghur // by Fructopia (Die deutsche Version findet ihr im Anschluss an den englischen Text) Finally, we have arrived in Istanbul! The place we will be calling home for the next six months or longer, we’ll see. Right now, we don’t know what expects us, what experiences await us. But who wants to know everything in advance anyway? What we weren’t expecting: waterfall like rain showers. Thank you for this warm welcome Istanbul! But it’s exactly the excuse you need to withdraw into the cozy kitchen and cook something nice and heartwarming. Istanbul on a rainy February Day // by Fructopia Don’t worry, not all of my future recipes will be Turkish style. But I guess I can’t and don’t want to prevent a few influences every once in a while ;). I love the Turkish cuisine) Today’s recipe should work everywhere in the world on a grey and rainy February day. Welcome to our special guest for today: cinnamon. I have to admit, I never was a big fan of cinammon. But I guess as with everything else it all depends on the quality. By now I know why I always disliked processed foods that were “refined” with cinnamon. The kind of cinnamon used in this sort of foods usually is of the cheapest quality and tastes very artificial and intense. But since I have to leave out a lot of flavorful vegetables in my meals, spices like cinnamon have subtly made their way to my cook’s heart. And I definitely go for the good quality, expensive ones. What else should I spend my money on? ;) Like all other spices cinnamon has some special healthy properties. Cinnamon not only warms from the inside, but is also anti-inflammatory that eases tension in the digestive system. Hello cinnamon, nice that you found your way into my kitchen! Today’s recipe is by Katie at the kitchen door. Not just recipes but also her pictures are a dream. And who could possibly resist a dish that’s called butter-roasted cinnamon chicken with almonds and bulgur, right? As usual I modified the recipe according to my individual tolerance of fructose. The nice thing about this recipe is the yummy touch of garlic. However, the garlic will be taken out before serving making the dish more tolerable.  Instead of garlic you could use onions, like in the original recipe. In my opinion cinnamon and garlic are the preferable match. And I really don’t tolerate onions too well. To make this recipe gluten free use quinoa or millet instead of bulgur. You can garnish your dish with pomegranate arils. Sounds like a nice combination, doesn’t it? I didn’t have any pomegranate at hand though. Instead I mixed the bulgur with some minced parsley and mint. (*on a side note: I tried this recipe before going gluten free.) Fructose-low butter-roasted cinnamon chicken with almonds (Serves 2)

  • 300 grams organic chicken
  • 10 whole peppercorns
  • 1 garlic clove, sliced
  • 1 cinnamon stick
  • 3/4 cup bulgur, the original recipe calls for bulgur, use quinoa or millet for a gluten free meal
  • 1/4 tsp salt
  • 2 TBS salted butter
  • 1/2 tsp cinnamon
  • pinch cayenne pepper
  • 1/2 cup whole skin-on almonds
  • 1/4 cup pomegranate arils or fresh mint and parsley
    1. Place the chicken, garlic, peppercorns, and cinnamon stick in a pot and fill with water to cover the chicken by about 1/2 an inch. Bring to a boil, boil 3 minutes, then remove from heat, cover, and let sit for 15 minutes for the chicken to finish cooking. Remove the chicken, check to ensure that it is cooked all the way through. Let cool and tear the chicken into bite-sized pieces. Set aside.
    2. Cook bulgur, quinoa or millet according to instructions. If there aren’t any other instructions, bring 1 1/3 c. water to a boil in a small pot. Add bulgur or substitute and salt, stir, boil for 1 minute, turn of the heat, cover and let sit for 15 minutes, until grains have absorbed all of the water. Fluff with a fork.
    3. In a coated pan roast almonds for 3-4 minutes until slightly golden.
    4. Melt the butter over medium heat in a large frying pan. Once it has melted, cook for 2-3 minutes, until it is foamy on top, and has brown flecks at the bottom. Add the cinnamon and cayenne powder and stir to combine. Add the shredded chicken and almonds and cook, stirring, for 3-4 minutes, until everything is fully coated in the cinnamon butter and the chicken is beginning to crisp around the edges. Don’t forget to enjoy the smell! =) Add the bulgur or substitute to the pan and stir just to coat. Remove from heat. Garnish with pomegranate arils, minced mint or parsley.

Fructose-Low Butter-Roasted Cinnamon Chicken with Almonds and Bulghur // by Fructopia Wir sind in Istanbul! Die Stadt, die wir für die nächsten sechs bis wer weiß wieviele Monate unser Zuhause nennen werden. Noch wissen wir nicht was uns hier erwarten wird, aber wer will das eigentlich auch alles so genau im Vorhinein wissen? Heute Morgen wurden wir zumindest erstmal nur mit einer Menge Regen begrüßt. Genau das richtige, um sich in die gemütliche Küche zurückzuziehen und etwas leckeres zu zaubern.  Bevor ich euch bald nur noch mit türkisch angehauchten Rezepten beglücken werden, hier erstmal ein Gericht, was wohl überall auf der Welt an einem grauen Februar Tag gut tut und von innen wärmt. ViP Gast heute: Zimt. Ich muss gestehen, ich war nie ein großer Zimtfan. Aber auch bei Zimt kommt es wohl wieder auf die bekannte Qualität an. Mittlerweile verstehe ich warum mir die meisten industriell weiterverarbeiteten Lebensmittel, die mit Zimt “verfeinert” waren nicht geschmeckt haben: Der Zimt schmeckt in solchen Produkten fast immer viel zu intensiv und künstlich. Seitdem ich aber auf so viele geschmacksintensive Gemüsesorten beim Kochen verzichten muss, haben Gewürze wie Zimt einen ganz neuen Stellenwert in meinem Köchinnen Herz eingenommen. Und wenn ich schon weniger Geld für Gemüse ausgebe, warum sollte ich das Geld dann nicht in qualitativ hochwerte Gewürze stecken? Wie alle Gewürze hat auch Zimt besondere Eigenschaften. Nicht nur, dass es einem ein wohlig warmes Gefühl bereitet, Zimt wirkt außerdem entzündungshemmend und löst Spannungen im Verdauungstrakt. Hallo Zimt, schön, dass Du deinen Weg endlich in meine Küche gefunden hast. Die Inspiration für das heutige Rezept habe ich auf dem Blog Katie at the kitchen door gefunden. Nicht nur Katie’s Rezepte, auch ihre Fotos sind ein Traum. Inspiration auf allen Ebenen. Und wer kann sich bitte einem Gericht, das sich Zimt-Butter-Hühnchen mit Mandeln und Bulgur nennt, widerstehen? (*kleine Randnotiz: Ich habe dieses Rezept getestet, bevor ich angefangen habe mich gluten frei zu ernähren) Wie immer, hab ich auch dieses Rezept etwas abgewandelt und auf meine Fruktose-Verträglichkeit abgestimmt. Das schöne an diesem Rezept ist, dass das Gericht eine leichte Knoblauchnote bekommt, der Knoblauch aber vor der Fertigstellung wieder rausgenommen wird. Dadurch wird das Ganze noch einen ticken besser verträglich. Statt des Knoblauchs könnt ihr auch Zwiebeln verwenden, so ist es im ursprünglichen Rezept vorgesehen, aber um den orientalischen touch zu verstärken und weil ich Zwiebeln wirklich gar nicht vertrage, ziehe ich persönliche immer Knoblauch vor. Zum Schluss könnt ihr noch Granatapfelkerne über das Ganze streuen. Definitiv eine leckere Kombination. Ich hatte leider keinen Granatapfel zur Hand. Daher habe ich zum Schluss ein bisschen frische Petersilie und Minze gehackt und unter den Bulgur gemischt. Fruktosearmes Zimt-Butter-Hühnchen mit Mandeln (reicht für zwei Portionen)

  • 300g Bio-Hühnchenbrust
  • 10 ganze Pfefferkörner
  • 1 Zimtstange
  • 1 Knoblauchzehe in Scheiben geschnitten
  • 120g Bulgur, im Originalrezept wird Bulgur verwendet, nehmt Quinoa oder Hirse für eine gluten freie Version
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 1 gutes Stück Butter ca. 50g (je nach gewünschtem Buttergeschmack)
  • 1/2-1 Teelöffel Zimtpulver (je nach Intensität der Sorte)
  • Prise Cayenne Pfeffer
  • 1 Hand voll ganze Mandeln
  • Kerne von 1/2 Granatapfel
  1. Die Hühnerbrust zusammen mit den Pfefferkörnern, den Knoblauch und der Zimtstange in in einen Topf geben. Mit Wasser auffüllen, sodass das Hühnchen knapp mit Wasser bedeck ist. Alles für drei Minuten zum Kochen bringen und anschließend von der Herdplatte nehmen. Abgedeckt für 15 Minuten ziehen lassen. Bevor ihr das Hühnchen aus dem Sud nehmt, überprüft ob es komplett durchgegart ist. Notfalls noch ein paar Minuten länger ziehen lassen. Das fertig gegarte Hühnchen in Mundgerechte Stücke teilen und bei Seite stellen.
  2. Den Bulgur, Quinoa oder Hirse nach Packungsanleitung kochen. Falls keine Kochanleitung vorhanden ist, bringt in einem Topf ca. 120 ml Wasser mit einer Prise Salz zum kochen. Gebt den Bulgur, Quinoa oder Hirse hinzu, nehmt den Topf von der Platte und lasst ihn 15 Minuten lang ziehen, bis das Wasser vollständig aufgenommen wurde. Zum Schluss mit einer Gabel auflockern.
  3. In einer beschichteten Pfanne ohne Fett die Mandeln für 3-4 Minuten lang leicht anrösten.
  4. Bei mittlerer Hitze die Butter einer beschichteten Pfanne erhitzen bis sie anfängt Blasen zu werfen und eine goldbraune Farbe annimt. Mit einem Holzlöffel das Zimtpulver und den Cayenne Pfeffer gut unterrühren. Das Hühnchen und die Mandeln hinzugeben. Unter Rühren für 3-4 Minuten braten bis sich die Zimtbutter gleichmäßig über alles verteilt hat und das Hühnchen leicht knusprig angebraten ist. Dann den Bulgur, Quinoa oder Hirse unterrühren und von der Platte nehmen. Zum Schluss mit Granatapfelkernen oder gehackter Minze garnieren.
Advertisements
Tagged , , , , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: